Schauspielhaus Bochum

Wo geht’s zur sozialen Utopie? „Foyer der Tiere“ in Bochum Ein Team aus Schauspielern, Musikern und einer Souffleuse durchreist im Schauspielhaus die Theaterräume. Am bekannten Ort suchen sie nach dem Unbekannten und Neuem: nach einer sozialen Utopie. (bt) Foyer der Tiere| 13.6. 20 Uhr (Livestream Premiere) | Schauspielhaus Bochum ­  

Ruhrtriennale

Essen.  Intendantin Barbara Frey stellt ihr erstes Programm der Ruhrtriennale vor: Geschöpft aus dem Geist und Geisterhaften der alten Industriehallen. Alles neu – und ein bisschen ungewiss. Die Schweizer Regisseurin Barbara Frey tritt ihre Intendanz der Ruhrtriennale mitten in der Corona-Pandemie an, und so ist das Programm – vom 14. August bis zum 25. September…

Ruhrfestspiel-Rede von Enis Maci online

Das Virus legt das marode Fundament der Öffentlichkeit frei, und die Bühne ist ein Zwischenraum: Gedanken wie diesen ging die Autorin Enis Maci (28) in ihrer Eröffnungsrede für die diesjährige Ruhrfestspiele nach. Nun ist die Rede noch einmal zu hören,das Festival hat sie online gestellt unter https://www.ruhrfestspiele.de/programm/2021/feierliche-eröffnung red waz  

Eröffnung Ruhrfestspiele – Live und/ oder digital

Zur Eröffnung ihres 75.jährigen Bestehens in diesem Jahr werden die Ruhrfestspiele am 2. Mai mit einem Grußwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier feierlich eröffnet. Die Festrede hält  die  Essayistin und Dramatikerin Enis Maci zur diesjährigen Saison „Utopie und Unruhe“. Das Festival plant entsprechend dem jeweiligen Pandemiegeschehen und der sich fortlaufend veränderten Bedingungen für die bis zum…

Wunschkonzert mit Götz Alsmann

Ganz nach den Vorlieben des Publikums richtet sich das Wunschkonzert der Essener Philharmoniker unter der Leitung des ersten Kapellmeisters Robert Jindra. Im Sommer des vergangenen Jahres bestand die Möglichkeit, über das Programm abzustimmen. Trotz der coronabedingten Einschränkungen nutzten viele Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit und entschieden sich am Ende für folgende Werke: die Ouvertüre zu…

Gedenkkonzert für die Opfer der Corona-Pandemie

Den 18. April 2021 hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Gedenktag für die Opfer der Corona-Pandemie erklärt. Aus diesem Anlass gestaltet ein fünfköpfiges Ensemble der Essener Philharmoniker ein Kammerkonzert mit Werken von Krzysztof Penderecki (Quartett für Klarinette, Violine, Viola und Violoncello) und Johannes Brahms (Klarinettenquintett h-Moll, op. 115). Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen wird das Konzert mit…